Notfall

Wir sind Mitglied im Notdienstring Rhein-Neckar www.tiernotdienst-rhein-neckar.de

Notdienst ist am Abend ab 18 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen – und nur für akute und lebensbedrohliche Notfälle.

Bitte nehmen Sie den Notdienstring nur in Anspruch wenn wir oder Ihr Haustierarzt nicht zu erreichen sind.

Jeder Notdienst ist mit deutlich höheren Kosten verbunden. Bitte beachten Sie dass im Notdienst eine Notdienstgebühr (59,50 Euro) und ein erhöhter Gebührensatz (§3a der Gebührenordnung für Tierärzte GOT) zu berechnen sind und die dadurch deutlich höheren Behandlungskosten immer sofort bar oder per EC zu bezahlen sind.

Durch hohes Patientenaufkommen ist im Notdienst mit weiten Anfahrtswegen und langen Wartezeiten zu rechnen. Bitte beachten Sie, dass die meisten Tierkliniken inzwischen leider aus Personalmangel um 22 Uhr schließen.

zentrale Notrufnummer rund um die Uhr : 0900-1229955    www.tiernotdienst-rhein-neckar.de

(gebührenpflichtig, 1,99 Euro aus dem Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen, Erlös fließt in ein Tierschutzprojekt, Nummer funktioniert nicht bei Handys mit gesperrter Bezahlfunktion)

Was ist ein Notfall:

Der Notdienst ist vorgesehen für Tiere nach einem schweren Unfall, mit lebensbedrohlichen Erkrankungen oder starken Schmerzen.

Anzeichen sind: Bewusstlosigkeit, Krämpfe, starke Blutung, unstillbarer blutiger Durchfall/Erbrechen, plötzliche Lähmung der Beine, Atemnot, Probleme beim Harnlassen, Augenverletzungen, Verbrennung/Verbrühung/Hitzschlag, Giftaufnahme.

Routinebehandlungen und Beratungen gehören nicht in den Notdienst. Je mehr Tiere wegen Bagatellen im Notdienst vorgestellt werden umso länger sind die Wartezeiten für alle. Vor Ort wird eine Triage im Wartezimmer durchgeführt, das heißt es geht nach Dringlichkeit, nicht nach Reihenfolge.

Zur Abklärung oder Untersuchung länger bestehender Probleme vereinbaren Sie bitte einen Termin in unseren regulären Sprechzeiten.

Sie können vorbeugen:

– Gehen Sie bei Symptomen immer rechtzeitig zum Tierarzt, besonders wenn das Wochenende bevor steht. Warten Sie nicht bis aus einer Kleinigkeit ein Notfall wird.

– Sorgen Sie für umfassende Prophylaxe durch artgerechte Haltung und Fütterung, ausreichenden Parasiten- und Impfschutz. Konsequente Gesundheitskontrollen einmal jährlich sind auch für gesunde Tiere sinnvoll.

– Kaufen Sie keine Wühltischwelpen aus tierquälerischen Vermehrungsbetrieben im Ausland und keine Qualzucht-Rassen. Katzenrassen ohne Fell / Tasthaare oder mit verkrüppelten Ohren und kurznasige Hunderassen die erst nach aufwendigen OPs frei atmen können sollte man nicht fördern.

– schließen Sie eventuell eine Tierkrankenversicherung ab.

Tierarztpraxis Dr. Sonja Gebhard
Zum Steinbock 35
74889 Sinsheim

Kontakt:
Telefon: 07261 – 7353928
Telefax: 07261 – 7353929
E-Mail: info@tierarztpraxis-gebhard.de